tschernosem

papierstau:

wir hängen wieder am glas
bei mir rumpelt es schon in den nieren

ich schmiege mich an techno
finde noch immer was, das mich trägt

die schuhe kaputt getanzt
spazieren wir barfuß im berufsverkehr

mancher hier wird denken wir hätten
die kurve nicht gekriegt

ich laufe bis zur stelle, 
an der die erde schwarz wird

vergrab füße und hände und kann
doch noch immer spüren

wie sie mit der bauchdecke gegen
meinen rücken atmet 

“Wissen wir viel zu viel oder wissen wir nicht genug?
Ich weiß nur eins, und ich weiß, dass du das auch weißt:
Bildung ist Erinnerung, die meistens um sich selbst kreist.
Intelligenz hat nichts mit Gedächtnis zu tun.
Hieß das 1930 nun Henne oder Huhn?
Oder Kaiser oder König oder Bauer oder Magd,
oder Land, Republik, Monarchie oder Staat?
Ich will wirklich nichts gegen Faktenwissen sagen,
doch wir müssen uns erweitern und in andere Bereiche wagen.
Denn 90 Prozent der schulischen Beschäftigung
ist Auswendiglernen ohne innere Bekräftigung
der Dinge, die wir brauchen, wie Mut, Intuition,
Angstbewältigung und Kommunikation,
Atemtechniken und Muskelrelaxion.
Warum gibt’s das nicht als Fach?
Diese Dinge würden sich lohnen.”
— Shaban & Käptn Peng - werbistich (via ilostmyheartatsea)

(via kirschengefluester)

houkgallery:

Mona Kuhn (German, b. Brazil, 1969)
AD7272, 2013
©Mona Kuhn/Courtesy of Edwynn Houk Gallery

Mona Kuhn: Acido Dorado opens today! Stop by Edwynn Houk Gallery for a book signing and reception with the artist 6-9pm